Kategorie: Aktuell

Neues Vereinsmitglied: Stefan

Wir dürfen uns mal wieder freuen, ein neues Vereinsmitglied herzlich begrüßen zu dürfen. Im August 2017 hat Stefan Böttcher aus Velbert den Weg in Richtung der Ruhr-Südler eingeschlagen. Nach bereits zahlreichen Trainingsrunden und RTF-Teilnahmen mit Ruhr-Süd, erfahren die Vereinsfarben des
RSC Ruhr-Süd Witten nicht nur einen Mitgliederzuwachs, sondern auch eine erneute Verstärkung aktiver Radelrunden.

Ruhr-Südler beim 37. Ötztaler-Radmarathon

Am Sonntag den 27.08.2017 fand der diesjährige Ötztaler Radmarathon, der wohl härteste Radmarathon der Welt, statt. Wie immer ging der Ötztaler Radmarathon über 227,4 km und beachtlichen 5.500 Höhenmetern welche sich über 4 Alpenpässe wie Kühtai, Brenner, Timmelsjoch und Jaufenpass ansammelten. Am ÖRM nahmen insgesamt 4.331 Radsportler teil, davon erreichten 3.768 RadsportlerInnen das Ziel.
Für den RSC starteten Thomas R. und MAP. Beide wurden von unvorhersehbaren Widrigkeiten während der Runde leidvoll getroffen. Beide hatten kurzzeitig an ein Aufgeben gedacht, sich aber dann doch durchgebissen. Umso höher ist die Leistung der beiden einzuschätzen.
Ins Ziel kamen Thomas kam mit einer Zeit von 10:18.42,4 Stunden als Gesamt 1977. und in seiner Altersklasse als 32. sowie MAP mit einer Zeit von 9:25.04,4 Stunden als Gesamt 1047. und in seiner Altersklasse als 138.

Also eine Leistung auf die beide (und wir als Verein natürlich auch) sehr stolz sein dürfen.

SauerlandExtreme

Wie bereits im letzten Jahr erfolgreich durchgeführt, wird für Samstag, den 12. August 2017 vorgeschlagen,

die 254 km-Runde des SauerlandExtrem zu radeln, bei eigener Streckenführung und Selbstverpflegung.

Startzeit wäre dann um 7.00 Uhr am Schulzentrum Schweizer Allee in 44287 Dortmund.

 

Neues Vereinsmitglied: Florian

Bereits Anfang Juni 2107 durfte sich der RSC Ruhr-Süd Witten über ein weiteres Vereinsmitglied freuen.

Florian Schwarz aus Hagen hat nach einigen vorangegangenen Radelrunden den Weg zu den Ruhr-Südlern gefunden: herzlich willkommen.

Somit erfahren nicht nur die jüngeren Vereinsmitglieder einen Zuwachs, sondern damit verbunden auch eine erneute Verstärkung von Ruhr-Süd, was sich bereits bei den zurückliegenden Trainings- und/oder RTF-Runden abgezeichnet hat und sich sicherlich auch weiterhin als Stärkung des Teilnehmerfeldes fortsetzen wird.

 

RSC Impressionen

Christian „Passi“ Passenheim, „Steher“ aus Dortmund und Gastfahrer bei uns, hat zwei Schnappschüsse von RSClern on Tour angefertigt. Wir finden diese sind so gut, die müssen in einem extra Beitrag gewürdigt werden. Aber seht selbst:

Christian „Passi“ Passenheim bei:
flickr
instagramm

Neues Vereinsmitglied: Ralf

Wir freuen uns, ein neues Vereinsmitglied herzlich willkommen zu heißen.

Anfang Juni 2017 hat Ralf Simon den Weg zu den Ruhr-Südlern gefunden.
Schon im vergangenen Jahr hat Ralf den RSC Ruhr-Süd Witten bei den Trainingsrunden am
Sonntag und/oder am Mittwoch verstärkt, dies nunmehr in den Vereinsfarben von Ruhr-Süd.
Das Teilnehmerfeld an unseren Vereinsrunden, ob bei Trainings- oder RTF-Fahrten, ist somit
weiter gut verstärkt.

Lüttich-Bastogne-Lüttich 2017

Alle Jahre wieder locken uns Radsportfreaks die Frühjahrsklassiker“auf den Spuren der Profis“,
und konstant wie jedes Jahr ist auch das Wetter, nämlich kalt , windig und regnerisch. Das hielt
uns drei Bochumer Thomas Straetker, Martin Pöttgen und Thomas Röhling aber nicht davon ab, trotz
der Drohlage des Wetterberichtes pünktlich um 6.30 am Start von Lüttich-Bastogne-Lüttich zu
stehen.
LBL 2017 Start
Die Strecke ist einfach grandios, wenn man denn bei Wind und Regen noch etwas von den
Landschaftsbildern mitbekam. Die Strecke verlief in diesem Jahr aufgrund mehrerer Baustellen
etwas verändert, Cote de Wanne, Cote de Stockeu und Cote de Leveque waren nicht befahrbar,
dafür sorgten 3 neue Cotes mit zum Teil noch giftigeren Steigungen bis 20 % für einen gewissen
Ausgleich des Thermohaushaltes. Für Fans belgischer Waffeln ist reichlich gesorgt, alle anderen
sollten sich zusätzlich aus der Trikottasche verpflegen.
Ziel
Die letzten 80 km kam dann sogar die Sonne heraus, Heidi befand mich braungebrannt. Redoute, Cote de la Roche Foucaud und Cote de St. Nikolas verlangen zum Schluß noch einmal alles ab, auch der Schlußanstieg der Profis nach Lüttich Ans, eine quälend lange Gerade, lag auf dem Weg zum Ziel nach 272 km und 4800 HM. Das waren einige 100 Höhenmeter mehr als in den vergangenen Jahren. Spaß gemacht hat es trotz aller Widrigkeiten, der Tenor gestern im Ziel: nicht nochmal, auf der Fahrt nachhause:
vielleicht nochmal, und heute: sicher im nächsten Jahr wieder 🙂

Sportliche Grüße
Thomas

LBL 2017 Start

Trainingswochen Cambrils

Das waren zwei wunderbare Radwochen, an der Costa Daurada im kleinen Fischerort Cambrils ,unter der Leitung der beiden Radsportlegenden Reimund Dietzen und Uli Rottler , im Rückreisegepäck viel Sonnenenergie, zahlreiche km und Hm in kurz kurz, neue und alte Freundschaften, tolle Landschafts-eindrücke und Vorfreude auf die kommenden Saison-höhepunkte. Ideales Trainingsrevier mit vielen moderaten Anstiegen bis maximal 1000 m, besonders erlebnisreich die Runde ums Montsantgebirge, zum Ebro mit Floßübersetzung nach Miravet und zum alten Bergdorf Prades. Obwohl wir schon so oft dort waren, sind wir immer wieder von den Landschaftsbildern beeindruckt, dazu kommen beste Straßen in absoluter Verkehrsruhe. Besonders schön ist es auch im kleinen, aber feinen Weinabaugebiet Priorat.Apropos: asketisch haben wir auch nicht gelebt, der Rotwein abends rundete den Tag ab und sorgte für die nötige Bettschwere.

Hasta luego Cambrils, a la proximo anno.
Sportliche Grüße
Thomas R.

Nachfolgend Impressionen des Trainingslagers:

Neues Vereinsmitglied: Janik

Wir freuen uns, zum 01. April 2017 wieder ein neues Vereinsmitglied herzlich begrüßen zu dürfen.

Mit dem 21 Jahre jungen Janik Törker aus Wetter wird nicht nur die Riege der jüngeren Vereinsmitglieder, sondern auch der Teilnehmerkreis an Trainingsrunden und RTF-Veranstaltungen weiter verstärkt.

Janik hat bereits sehr aktiv an zurückliegenden Radrunden teilgenommen und wird dies sicherlich auch künftig mit gleicher Durchschlagskraft fortsetzen.
Janik

Karfreitags-Special

Karfreitags-Special des RSC Ruhr-Süd Witten am 14. April 2017

Wer hat nicht schon bedauert, am Himmelfahrtstag nicht an unserer wunderschönen gleichnamigen Tour teilnehmen zu können.

Hier bietet sich die Gelegenheit, das Ganze vorwegzunehmen. Am Karfreitag, dem 14. April 2017!

Treffpunkt:

um 9.00 Uhr in Witten-Heven, Haldenweg („3.Halbzeit“/Hellweg-Schule)
um 9.15 Uhr in Witten-Stockum, Ecke Hörder-/Himmelohstraße/Borgäcker.
(siehe Karte weiter unten in der Seite)

Strecke:

Dann geht es mit angemessenem, keinesfalls zu hohem Tempo auf die komplette, nicht ausgeschilderte und nicht mit Kontrollen angereicherte 151 km Strecke. Kürzere Strecken sind möglich, so dass wegen des unterschiedlichen Formaufbaus in diesem Jahr und daraus resultierenden konditionellen Schwächen die Gruppe ggfls. in Ahsen geteilt wird, damit keine Überforderung eintritt.
Auf direktem Weg von Ahsen ins Ziel nach Witten-Heven sind es nur insgesamt 113 km.

Verpflegung:

Nicht vergessen:

Bitte genug zu essen und zu trinken mitnehmen, da wir keine Kontrollen vorfinden werden.
Einmal werden wir voraussichtlich unterwegs einkehren, aber erst nach gut 100 km in einer Eisdiele am Dattelner Neumarkt.

Und sonst so?

Wird ne schöne Runde mit einer Menge Spaß und auf Wunsch auch ’ner Menge Puls

Nächste Seite » « Vorherige Seite